Dorfschule Ginderich - ein Ort der Begegnung; Treffpunkt für den Bürger!

Wir bauen noch weiter!





Wir helfen!





















































        Liebe Freunde der Dorfschule,

die Handwerker der Firmen und die ehrenamtlichen Helfer der Dorfschule sind in den letzten Monaten aktiv gewesen. Das Ergebnis ist eine Bereicherung für unser Dorf! Die Arbeiten sind aber noch nicht abgeschlossen. Es geht  weiter mit der Gestaltung unserer Dorfschule.

Zurzeit sind noch keine Veranstaltungen in der Schule möglich, aber der

Fahrdienst für „unsere“ Senioren wird angeboten und  angenommen.



Neue Mitarbeiterin in der Dorfschule Ginderich


 

Auch wenn die Corona-Pandemie seit fast einem Jahr keine Veranstaltungen in den Bereichen Sport und Gesundheit, sowie Kunst und Kultur zulässt, ist der Bereich Soziales und Mobilität gefordert.

Ein Schwerpunkt in diesem Bereich ist in den letzten Jahren die Ausbildung von „Alltagsbegleitern“, die in die Haushalte gehen und dort einzelne Personen betreuen, um Angehörige zu entlasten. Nach anfänglichen Anlaufschwierigkeiten in den Jahren 2018 und 2019 hat die Pandemie dazu geführt, dass die Nachfrage immer mehr steigt. Inzwischen werden sechs Personen aus Ginderich und der Umgebung regelmäßig betreut. Der Wunsch in der Bevölkerung zur Betreuung von Familienangehörigen nimmt zu und die ehrenamtlichen Helfer der Dorfschule sind im Einsatz. Die Einsatzplanung und die Beschaffung weiterer Helfer nehmen viel Zeit in Anspruch und deswegen haben die Verantwortlichen der Dorfschule eine hauptamtliche Kraft für diesen Bereich eingestellt. Seit dem 1.4.2020 ist Irene von Mulert Mitarbeiterin der Dorfschule Ginderich, die die Einsatzplanung, die Motivation weiterer Ehrenamtler und die erforderliche Dokumentation der Aktivitäten vornimmt. Sie betreut aber auch mehrere Angehörige in der Umgebung.

Bisher hat Frau Claudia Uphoff die Arbeit ehrenamtlich erledigt. Der Aufwand ist aber so groß geworden, dass eine hauptamtliche Kraft erforderlich wurde. Sie hat ihre Unterlagen an Frau von Mulert weitergegeben(siehe Bild) und wird  ihr noch einige Zeit bei der Einarbeitung behilflich sein. So nach und nach zieht sie sich aber zurück und Frau von Mulert wird aufgrund Ihrer Qualifikation den Bereich weiter ausbauen und gestalten.

Frau von Mulert ist gelernte Altenpflegerin und in der Altenpflege seit 30 Jahren tätig. Durch regelmäßige Weiterbildung hat sie den Schwerpunkt „Angehörigen-Arbeit und Pflegeberatung“ intensiviert und wird darüber hinaus in den verschiedensten Bereichen und Veranstaltungen für den Bürger da sein. Zurzeit ist sie mittwochs von 9:00 – 11:00 Uhr im Büro der Dorfschule 02803 585 zu erreichen. Sie freut sich über jeden Anruf und Besuch.

Die Dorfschule ist um Weiterentwicklung bemüht und erstellt regelmäßig neue Angebote für den Bürger, auch in der Pandemie. Mit der Anstellung von Frau von Mulert ist ein weiterer Schritt zur Unterstützung gemacht worden. Der Verein Dorfschule Ginderich e.V. freut sich auf die neue Qualität im Bereich Soziales und Mobilität.




Veranstaltungen
Soziales und Mobilität
Sport und Gesundheit
Kunst und Kultur

Die Corona-Einschränkungen lassen nicht viele Aktivitäten zu. Die Zukunft ist ungewiss.

Für das zweite Halbjahr 2021 laufen aber die Planungen.


Ehrenamtlicher Fahrdienst für Senioren


Dorfbüro 
        

  • in der Dorfschule Ginderich, Schulplatz 1, 46487 Wesel
  • Mo - Fr 10:00 - 12:00 Uhr, Telefon: 02803 585
  • Bei Bedarf können nach vorheriger Abstimmung auch Gespräche außerhalb der festen Sprechzeiten geführt werden.
  • E-Mail: info@dorfschule-ginderich.de 
  • Info zu Hilfsmöglichkeiten des täglichen Lebens, Raumbelegung, Angeboten, reden, spielen und und und.
  • Kommen, hören und staunen, was alles geboten wird.
  • Bei Fragen und Anregungen zu ehrenamtlichem Engagement oder zu Angeboten in der Dorfschule Ginderich steht Ihnen Anke Bückmann als Koordinatorin im Bereich Soziales und Mobilität zur Verfügung.
  • Alle Bürger sind herzlich eingeladen, sich an der Gestaltung des Projekts zu beteiligen oder uns Ihre Wünsche und Ideen mitzuteilen